©

Sachverständiger für Bauwerksabdichtung (TÜV)

Neubau und Instandsetzung von Gebäudeuntergeschossen

Termine buchen

Kompletter Lehrgang 
11.01 – 10.03.2022
Berlin Seminar 10.1 
11.01 – 12.01.2022
Berlin- Seminar 10.2 
12.01 – 13.01.2022
Berlin - Seminar 10.3 
25.01 – 25.01.2022
Berlin - Seminar 10.4 
26.01 – 27.01.2022
Berlin - Seminar 10.5 
08.02 – 09.02.2022
Berlin-Repetitorium 
10.02 – 10.02.2022
Berlin- Abschlussprüfung 
10.03 – 10.03.2022

Zielgruppen

Sachverständige,
Planer, Ämter und Behörden,
Bautenschutz, Bauhandwerk,
Instandsetzungsbetriebe,
Architekten und Ingenieure

Seminargebühren und -zeiten

Lehrgangsgebühr: € 1.700,- pro Person
zzgl. Prüfungsgebühr: € 295,- pro Person

Seminare Nr. 10.1, 10.2 und 10.3 je € 275,- pro Person
Seminare Nr. 10.4 und 10.5 je € 550,- pro Person

Repetitorium Nr. 10.6 €195,- pro Person
Prüfungsgebühr € 295,- pro Person

Seminar Nr. 10.1
08:30 - 17:00 Uhr 11.01.2022
und 08:30 - 12:30 Uhr 12.01.2022

Seminar Nr. 10.2
13:30 - 17:00 Uhr 12.01.2022
und 08:30 - 17:00 Uhr 13.01.2022

Seminar Nr. 10.3
08:30 - 17:00 Uhr 25.01.2022

Seminar Nr. 10.4
08:30 - 17:00 Uhr 26.01.2022
und 08:30 bis 17:00 Uhr 27.01.2022

Seminar Nr. 10.5
08:30 - 17:00 Uhr 08.02.2022
und 08:30 - 17:00 Uhr 09.02.2022

Repetitorium 08:30 bis 17:00 Uhr 10.02.2022

Abschlussprüfung
09:00 - 15:00 Uhr 10.03.2022

Dozenten

Hölzen Franz-Josef


Dipl.-Ing. Franz-Josef Hölzen


TÜV Rheinland Akademie

Jansen Thomas


Thomas Jansen

Ansprechpartner

Schwarte Anke

Bernhard Remmers Akademie GmbH
Anke Schwarte

Bernhard-Remmers-Straße 13 - 49624 Löningen

Sachverständiger für Bauwerksabdichtung (TÜV)

Planen und Bauen im Bestand gehört zu den Hauptaufgaben der Bauwirtschaft.

Dabei kommt insbesondere der fachgerecht ausgeführten Kellerinstandsetzung eine besondere Bedeutung zu. Während Kellerräume in früheren Zeiten überwiegend als Lager- und Abstellfläche genutzt wurden, entstehen heute nach sorgfältig geplanter und professionell ausgeführter Instandsetzung Lebensräume, die vielfältig genutzt werden können.

Die nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik ausgebildeten Sachverständigen für Bauwerksabdichtung können Bauherren und Planer kompetent und Gewerkeübergreifend beraten, um nachhaltige Konzepte für den geplanten Kellerumbau und die sich ergebende Umnutzung zu erarbeiten bzw. bei der fachgerechten Ausführung direkt zu unterstützen.

Erstklassige Referenten vermitteln Ihnen alle notwendigen theoretischen und fachpraktischen Kenntnisse zur nachträglichen Bauwerksabdichtung und Mauerwerksinstandsetzung. Nach erfolgreichem Besuch aller Lehrgangsmodule haben Sie die Möglichkeit, die Prüfung zum "Sachverständigen für Bauwerksabdichtung (TÜV)" abzulegen und damit Ihre besondere fachliche Kompetenz in der Kellerinstandsetzung nachzuweisen.

Sie haben auch die Möglichkeit, die Module einzeln - je nach gewünschtem Wissensgebiet - zu belegen.

Zielgruppen

  • Architekten und Fachplaner
  • Ingenieure und Sachverständige des Bauwesens
  • Handwerker und Bautenschützer mit langjähriger Berufserfahrung

Seminarinhalte Nr. 10.1 - Grundlagen der Bauwerksabdichtung

  • Einführung in den Lehrgang
  • Bauphysikalische Grundlagen
    • Wasseraufnahme, Salzaufnahme, Schadensabläufe und Schadensbilder
  • Bauzustandsanalyse und Interpretation der Messdaten
  • Überblick über verfahrenstechnische Möglichkeiten
  • Einwirkungsklassen

Seminarinhalte Nr. 10.2 - Technik der Bauwerksabdichtung (Neubau)

  • Regelwerke und Normen
  • Bauwerksabdichtung im Neubau
  • Horizontale und vertikale Bauwerksabdichtung
  • Sonstige Maßnahmen

Seminarinhalte Nr. 10.3 - Bauphysikalische Grundlagen hochwertiger Kellernutzung bei Bestandsgebäuden

  • Anforderungen aus Nutzung und Energieeeinsparverordnung
  • Außendämmung, Innendämmung
    • Mindestwärmeschutz und Schimmelprophylaxe

Seminarinhalte Nr. 10.4 - Sachverständigen-Praxis

  • Einführung in das Sachverständigenwesen
  • Mustersachverständigenverordnung, Qualifikation und Nachweis der besonderen Fachkunde
  • Arten von Sachverständigen (Privatgutachter, Gerichtssachverständiger, Schiedsgutachter)
  • Rechte und Pflichten eines Sachverständigen
  • Anforderungen, Aufbau und Inhalt eines Gutachtens
  • Auswahl der Sachverständigen, der Ortstermin, Bewertung und Darstellung des Soll-Zustandes / Ist-Zustandes, Fragen der Haftung und Versicherbarkeit
  • Abnahme von Sanierungsarbeiten, Vergütung / Honorar / JVEG
  • Objektbeispiele und Mustergutachten

Seminarinhalte Nr. 10.5 - Technik der Bauwerksabdichtung (Bestand)

  • Regelwerke
    • Bauwerksabdichtung bei Bestandsgebäuden
    • Horizontalabdichtung
    • Mechanische Verfahren, Injektionsverfahren, sonstige Verfahren
  • Vertikale Bauwerksabdichtung
    • Außenabdichtung, Innenabdichtung, Produkte und Verfahren
  • Flankierende Maßnahmen
  • Dränung, Salzsanierung, Sanierputze, Objektbeispiele

Repetitorium (Zusammenfassung) Nr. 10.6

Freiwillige ergänzende Buchung möglich.

Keine Voraussetzung für die Prüfungsteilnehmer

Prüfung "Sachverständiger für Bauwerksabdichtung" (TÜV)

  • Schriftlicher Test
  • Planungsaufgabe

Seminare Nr. 10.1 - 10.6 jeweils einzeln buchbar